Anbau met Vision
bietet neue Chancen

Anbau

Sich zu unterscheiden beginnt beim Anbau, der die Basis unserer Frischlieferkette darstellt. Unsere Abteilung Produktion und Sourcing befasst sich täglich proaktiv mit dem Anbau sowie mit innovativen Anbaukonzepten. Dazu gehören unter anderem neue Anbaumethoden und Produktinnovationen, die den Bedürfnissen unserer Kunden und denen der Endverbraucher entsprechen. Aus diesem Grund ist eine enge Zusammenarbeit mit Partnern in der Kette wie beispielsweise Saatgutunternehmen, Produktionsmittelherstellern und Wissensinstituten notwendig.

Durch die intensive Zusammenarbeit mit verschiedenen Saatgutunternehmen verwenden wir einige exklusive Rassen, die über sehr spezifische Eigenschaften verfügen. So zeichnet sich unsere Buschbohnensorte durch das Fehlen der „drahtigen” Struktur der Bohne sowie eine kürzere Kochzeit aus. Wir selektieren eine Sorte aufgrund von Verbrauchereigenschaften wie z.B. Geschmack, Haltbarkeit, Farbe und Aussehen. Selbstverständlich sind auch Anbaueigenschaften wie z.B. Anfälligkeit für Krankheiten, Erntemöglichkeiten des Produkts sowie Netto-Erträge wichtige Auswahlkriterien.

Eigene Anbaubetriebe

Gemüseanbau ist ein Spezialgebiet, das ein hohes Maß an Fachwissen erfordert. Einen Anbaubetrieb in Afrika zu installieren birgt grundsätzlich Pionierarbeit. Der Gründer des Unternehmens, Karel van Oers, weiß das wie kein anderer. Die richtigen Klimazonen, Bodenbeschaffenheit, Wasserqualität und das lokale Management sind für den Erfolg eines ausländischen Anbaubetriebs kritische Faktoren. Darüber hinaus spielen auch zahlreiche Umgebungsfaktoren eine entscheidende Rolle.

Van Oers United verfügt über eigene Anbaubetriebe in den Niederlanden, in Marokko und im Senegal. Unsere internationalen Produktionsstandorte verdanken ihren Erfolg der internationalen Zusammenarbeit, in der die Stärken der ortsansässigen Teams voll genutzt werden. Wissen und Erfahrung intensivieren sich, vom Anbau über die Verarbeitung bis hin zur Verladung. Diese Kombination sorgt dafür, dass die heutigen Qualitätsstandards auf Produktionsniveau integral durchgeführt und unsere Produkte so optimal und frisch wie möglich angeboten werden können.

Das Sortiment unserer ausländischen Standorte wurde in den vergangenen Jahren stark erweitert. Wir haben einmal mit Buschbohnen angefangen, und inzwischen besteht unser Sortiment aus Schnittbohnen, feinen Bohnen, Lauchzwiebeln, Radieschen, Spitzpaprika, Paprika, Staudentomaten und mehr. Van Oers United sieht diese Erweiterung als besonders wichtigen Vorteil weil sie uns einen optimalen Fruchtwechsel ermöglicht, was wiederum unseren Ambitionen bezüglich eines nachhaltigen Unternehmertums entspricht.

Konsistenz mit Partner-Anbaubetrieben

Außer den eigenen Anbaubetrieben pflegt Van Oers United auch erfolgreiche Partnerschaften mit anderen Anbaubetrieben im In- und Ausland. Diese Kombination sorgt für ein besonders starkes Ganzes im Hinblick auf Qualitätssicherung und Risikostreuung. Nur dort, wo Angebot, Qualität oder Arbeitsmethoden den Wünschen unserer Kunden nicht entsprechen, antizipieren wir mit unserer eigenen Abteilung Produktion und Sourcing auf den eigenen Anbau.

Anbau für heute und morgen

Anbau bedeutet, mit der Natur zusammenzuarbeiten und verantwortungsvoll mit den natürlichen Ressourcen umzugehen. Das geschieht in mehrfacher Hinsicht und beginnt mit der Auswahl eines Anbaugebietes mit den besten Anbaubedingen. Je spontaner und natürlicher eine Pflanze wächst, desto weniger Schädlings- und Krankheitsbekämpfungsmaßnahmen letztendlich erforderlich sind. Nach der Gebietsauswahl wird sorgfältig untersucht, ob die Kombination dieser Faktoren einen nachhaltigen Anbauplan ermöglicht. Wichtige Faktoren, die immer miterwogen werden, sind Wassermanagement, Möglichkeiten zur Implementierung von ‘Integrated Pest Management’, der Gesamtenergieverbrauch von Saatgut bis zum Kunden und die Möglichkeiten für den Fruchtwechsel.